Startseite » Kartoffeln auf dem Grill zubereiten wie ein Profi

Kartoffeln auf dem Grill zubereiten wie ein Profi

by wbartl@proseco.at
Kartoffeln auf dem Grill

Kartoffeln auf dem Grill sind ein wahrer Genuss für alle Grillfreunde! Die rauchige Note des Grills verleiht den Kartoffeln eine ganz besondere Geschmacksnote, die sie zu einem Highlight auf jeder Grillparty macht.

Kartoffel sind eine köstliche Alternative zu den klassischen Beilagen wie Brot oder Nudelsalat. Außerdem lassen sich Kartoffeln vielseitig würzen und mit verschiedenen Zutaten kombinieren, um immer wieder neue Geschmackserlebnisse zu kreieren.

Ob als Beilage zum saftigen Steak oder als Hauptgericht für Vegetarier – gegrillte Kartoffeln sind immer eine gute Wahl!

Die Vorbereitung der Kartoffeln

Bevor Sie Kartoffeln auf dem Grill zubereiten, ist eine sorgfältige Vorbereitung der Knollen von entscheidender Bedeutung. Schließlich soll das Ergebnis perfekt sein und Ihre Gäste beeindrucken. Beginnen Sie damit, die Kartoffeln gründlich zu waschen und eventuelle Schmutzreste zu entfernen. Anschließend können Sie je nach Vorlieben und Rezept die Kartoffeln schälen oder ungeschält lassen.

Wenn Sie sich für geschälte Kartoffeln entscheiden, achten Sie darauf, dass keine unschönen braunen Stellen zurückbleiben. Um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten, empfehle ich Ihnen außerdem, die Kartoffeln in ähnliche Größen zu schneiden. Dies ermöglicht eine gleichmäßige Garzeit und verhindert, dass einige Stücke verkohlen, während andere noch roh sind.

Das richtige Grillen von Kartoffeln

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kartoffeln auf dem Grill zuzubereiten – von gegrillten Kartoffelscheiben bis hin zu knusprigen Kartoffelspalten. Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, hier sind ein paar Tipps, um sicherzustellen, dass Ihre Kartoffeln auf dem Grill gleichmäßig gegart und herrlich aromatisch werden.

Zunächst einmal sollten Sie sicherstellen, dass die Kartoffeln gut vorbereitet sind. Nun können Sie die Kartoffeln je nach gewünschter Zubereitungsart in Scheiben schneiden oder in Spalten schneiden.

Bevor es ans eigentliche Grillen geht, ist es wichtig, die Hitze richtig einzustellen. Bei direktem Grillen sollten Sie eine mittlere bis hohe Hitze wählen, während bei indirektem Grillen eine niedrigere Temperatur empfehlenswert ist.

Legen Sie die vorbereiteten Kartoffeln direkt auf den Rost oder verwenden Sie einen speziellen Gemüsekorb oder Aluminiumfolie für mehr Komfort.

Wenden Sie die Kartoffeln regelmäßig während des Grillens mit einer Zange oder einem Pfannenwender. So stellen Sie sicher, dass sie gleichmäßig garen und von allen Seiten eine schöne goldene Farbe bekommen.

Die genaue Grillzeit hängt von der Größe der Kartoffelstücke ab, aber rechnen Sie in der Regel mit etwa 20-30 Minuten.

Rezept 1: Klassische gegrillte Kartoffeln mit Kräutern

Kartoffeln auf dem Grill sind ein absoluter Klassiker und ein wahrer Genuss für jeden Grillfan. Besonders lecker werden sie, wenn man sie mit aromatischen Kräutern verfeinert. In diesem Rezept zeigen wir Ihnen, wie Sie klassische gegrillte Kartoffeln mit Kräutern zubereiten können, um Ihre Grillparty zu einem kulinarischen Highlight zu machen.

Waschen Sie die Kartoffeln gründlich ab und entfernen Sie eventuelle Schmutzreste. Anschließend schneiden Sie die Kartoffeln in gleichmäßige Scheiben oder Spalten – je nach Vorliebe.

Geben Sie die geschnittenen Kartoffeln in eine Schüssel und beträufeln Sie sie großzügig mit Olivenöl. Nun kommen die Kräuter ins Spiel: Wählen Sie Ihre Lieblingskräuter wie Rosmarin, Thymian oder Petersilie und hacken Sie diese fein.

Verteilen Sie die gehackten Kräuter über den Kartoffelscheiben und vermengen alles gut miteinander.

Nun geht es ans eigentliche Grillen der Kartoffeln. Heizen Sie Ihren Grill auf mittlere Hitze vor und legen Sie die marinierten Kartoffelscheiben auf den Rost.

Achten Sie darauf, dass genug Platz zwischen den Scheiben bleibt, damit sie rundherum knusprig werden können. Grillen Sie die Kartoffeln etwa 10-15 Minuten pro Seite, bis sie goldbraun und knusprig sind.

Die klassischen gegrillten Kartoffeln mit Kräutern eignen sich perfekt als Beilage zu verschiedenen Grillgerichten. Sie passen hervorragend zu saftigen Steaks, gegrilltem Gemüse oder auch zu Fisch. Servieren Sie die Kartoffeln direkt vom Grill auf einer großen Platte und garnieren Sie sie nach Belieben mit frischen Kräutern.

Rezept 2: Knusprige Gewürzkartoffelspalten vom Grill

Sie möchten Ihrem gegrillten Kartoffelgericht eine würzige und knusprige Note verleihen? Dann ist das Rezept für knusprige Gewürzkartoffelspalten vom Grill genau das Richtige für Sie! Diese köstlichen Beilagen werden Ihre Gäste beeindrucken und den Geschmack Ihrer gegrillten Kartoffeln auf ein neues Level heben.

Um die knusprigen Gewürzkartoffelspalten zuzubereiten, benötigen Sie natürlich zuerst einmal festkochende Kartoffeln. Schälen Sie diese gründlich und schneiden Sie sie dann längs in Spalten. Achten Sie darauf, dass alle Spalten ungefähr die gleiche Größe haben, damit sie gleichmäßig garen.

Nun kommt der spannende Teil – das Würzen der Kartoffelspalten! Geben Sie die geschnittenen Spalten in eine große Schüssel und beträufeln Sie sie mit etwas Olivenöl. Anschließend können Sie Ihre Lieblingsgewürze hinzufügen. Ob Paprika, Knoblauchpulver, Rosmarin oder Curry – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Verwenden Sie ruhig großzügig Gewürze, um den Geschmack intensiv zu machen. Nachdem die Kartoffelspalten gut gewürzt sind, können Sie sie direkt auf den heißen Grill legen.

Achten Sie darauf, dass der Grill gut vorgeheizt ist und legen Sie die Spalten am besten auf eine leicht geölte Grillplatte oder in eine Aluschale. So verhindern Sie ein Ankleben der Kartoffeln. Grillen Sie die Gewürzkartoffelspalten bei mittlerer Hitze für etwa 20-25 Minuten, bis sie goldbraun und knusprig sind. Wenden Sie sie gelegentlich, um eine gleichmäßige Bräunung zu erzielen.

Sobald sie fertig sind, können Sie die Kartoffelspalten mit etwas frischem Schnittlauch oder Petersilie garnieren und sofort servieren. Diese knusprigen Gewürzkartoffelspalten vom Grill sind nicht nur lecker, sondern auch vielseitig einsetzbar. Sie passen hervorragend zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse und bringen eine würzige Note auf den Teller.

Tipps zur Verfeinerung von gegrillten Kartoffeln

Mit einigen einfachen Tipps können Sie Ihren gegrillten Kartoffeln eine ganz besondere Note verleihen. Fangen wir an mit einer klassischen Methode: dem Einlegen der rohen Kartoffeln in eine Marinade. Hierbei können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und verschiedene Gewürze und Kräuter verwenden, um den Geschmack zu intensivieren. Knoblauch, Rosmarin und Paprika sind nur einige Beispiele für köstliche Aromen, die sich gut mit den Kartoffeln harmonisieren. Lassen Sie die marinierten Kartoffeln für mindestens 30 Minuten ziehen, bevor Sie sie auf den Grill legen.

Ein weiterer Tipp besteht darin, die gegrillten Kartoffeln nach dem Grillen mit verschiedenen Toppings oder Dips zu verfeinern. Eine einfache Möglichkeit ist es, geschmolzene Butter über die warmen Kartoffeln zu träufeln und diese dann mit frischen gehackten Kräutern wie Petersilie oder Schnittlauch zu bestreuen. Für einen cremigen Geschmack können Sie auch Sour Cream oder eine leckere Joghurt-Dill-Sauce servieren. Wenn es etwas gewagter sein soll, probieren Sie doch einmal geräuchertes Salz als Würze für Ihre gegrillten Kartoffeln aus. Das rauchige Aroma verleiht ihnen das gewisse Etwas und sorgt für einen unverwechselbaren Genuss.

Zusätzlich zur Verfeinerung der Geschmacksrichtungen sollten Sie auch die Präsentation Ihrer gegrillten Kartoffeln nicht vernachlässigen. Arrangieren Sie sie auf einem attraktiven Servierteller und garnieren Sie sie mit frischen Kräutern oder Zitronenscheiben für einen ansprechenden visuellen Effekt.

Fazit

Kartoffeln auf dem Grill zu zubereiten ist eine wahre Freude für alle Grillfans. Die Kombination aus der knusprigen Hülle und dem weichen Inneren der Kartoffeln sorgt für ein Geschmackserlebnis, das seinesgleichen sucht. Egal ob als Beilage oder Hauptgericht, gegrillte Kartoffeln sind immer ein Genuss. Mit den richtigen Tipps und Tricks gelingt Ihnen die Zubereitung wie ein Profi!

FAQs

Wie grillt man Kartoffeln ohne Alufolie?

Kartoffeln können auch ohne Alufolie gegrillt werden, indem man eine andere Methode verwendet. Eine Möglichkeit ist es, die Kartoffeln vor dem Grillen zu kochen. Dazu werden die Kartoffeln geschält und in Salzwasser gekocht, bis sie gar sind. Anschließend können sie auf den Grill gelegt werden, um ihnen eine knusprige Textur zu verleihen. Eine weitere Alternative ist das Einwickeln der Kartoffeln in Backpapier. Hierfür werden die Kartoffeln gewaschen und mit einer Gabel mehrmals eingestochen, um Dampf entweichen zu lassen. Danach werden sie in ein Stück Backpapier gewickelt und gut verschlossen.

Welche Sorte für Grillkartoffeln?

Für Grillkartoffeln eignen sich am besten festkochende Sorten wie zum Beispiel die Sorte „Charlotte“. Diese Kartoffelsorte zeichnet sich durch ihre feine und feste Konsistenz aus, die beim Grillen erhalten bleibt. Die Schale der Charlotte-Kartoffel ist dünn und zart, wodurch sie nicht geschält werden muss und somit ihre Form besser behält. Eine weitere geeignete Sorte für Grillkartoffeln ist die „Nicola“. Auch diese Kartoffelsorte ist festkochend und hat eine glatte Schale. Die Nicola-Kartoffel hat einen milden Geschmack und bleibt beim Grillen schön saftig.

Foto: Depositphotos.com @ photovs

Related Articles