Kartoffeln Grillen am Spieß: Ein Highlight

by wbartl@proseco.at
Kartoffeln am Spiess

Kartoffeln am Spieß zu grillen ist eine wunderbare Möglichkeit, Ihre Grillabende mit einer raffinierten Beilage zu bereichern. Diese Methode garantiert nicht nur einen köstlichen Geschmack, sondern auch eine ansprechende Präsentation auf dem Teller. Mit ein paar einfachen Schritten können Sie aus gewöhnlichen Kartoffeln ein kulinarisches Highlight machen.

Ob als knusprige Begleitung zum Steak oder als Hauptattraktion für Vegetarier – die gegrillten Kartoffelspieße sind vielseitig und kommen bei Ihren Gästen immer gut an. Besonders praktisch: Die Vorbereitung ist minimal, und das Ergebnis überzeugt sowohl in puncto Geschmack als auch in der Optik.

Das Wichtigste in Kürze
  • Kartoffelvorbereitung: Gründlich waschen, schälen und gleichmäßig in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Holzspieße einweichen: Verhindert das Verbrennen während des Grillens.
  • Gewürzmischung: Kartoffeln mit Öl, Salz und gehackten Kräutern marinieren.
  • Indirekte Hitze: Grill für 20-25 Minuten vorheizen, regelmäßig wenden.
  • Serviervorschläge: Mit frischen Kräutern und verschiedenen Dips anrichten.

Vorbereitungen: Kartoffeln gründlich waschen und schälen

Vorbereitungen: Nehmen Sie die Kartoffeln und waschen Sie sie gründlich unter fließendem Wasser. Dabei können Sie eine Bürste verwenden, um eventuelle Erdreste und Schmutz zu entfernen. Dieser Schritt ist wichtig, da die Schale zahlreiche Ablagerungen enthalten kann.

Anschließend sollten Sie die Kartoffeln schälen. Hierfür eignet sich ein Sparschäler besonders gut, da er effizient arbeitet und nur dünne Schichten der Kartoffelschale entfernt. Wenn Sie möchten, können Sie auch mit einem Messer arbeiten, jedoch erfordert dies etwas mehr Geschick, um nicht zu viel von der essbaren Kartoffel abzuschneiden.

Sobald alle Kartoffeln geschält sind, legen Sie diese beiseite, um in einem späteren Schritt weiterverarbeitet zu werden. Achten Sie darauf, keine beschädigten oder faulen Stellen an den Kartoffeln zu übersehen; schneiden Sie diese gegebenenfalls heraus. Frische und unversehrte Kartoffeln sorgen für das beste Geschmackserlebnis.

Wenn Ihnen die Zeit knapp ist, könnten Sie diesen Teil der Vorbereitung bereits am Vortag erledigen. Gekühlt aufbewahrt, bleiben die vorbereiteten Kartoffeln dann frisch und bereit für den folgenden Grillprozess. Die sorgfältige Vorbereitung legt den Grundstein dafür, dass Ihre Grillkartoffeln perfekt gelingen und der optimale Genuss gewährleistet wird.

Kartoffeln in gleichmäßige Scheiben schneiden

Um die Kartoffeln für das Grillen am Spieß ideal vorzubereiten, sollten Sie diese in gleichmäßige Scheiben schneiden. Hierbei ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Dicke der Scheiben möglichst einheitlich bleibt. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Garung und verhindert, dass einige Stücke zu weich werden, während andere noch roh sind.

Verwenden Sie ein scharfes Messer oder einen Mandolinenhobel, um präzise Scheiben zu erhalten. Eine Dicke von etwa einem Zentimeter hat sich als optimal herausgestellt. Falls Ihnen die Handhabung eines Messers nicht ganz so vertraut ist, könnten Sie auch auf eine Schneidehilfe zurückgreifen, die exakte Schnitte erleichtert.

Nachdem die Kartoffeln in gleichmäßige Scheiben geschnitten wurden, achten Sie darauf, sie sofort weiterzuverarbeiten, damit sie nicht oxidieren und sich verfärben. Legen Sie die geschnittenen Scheiben entweder direkt auf die vorbereiteten Holzspieße oder tauchen Sie diese kurz in kaltes Wasser, um sie frisch zu halten.

Ein weiterer hilfreicher Tipp: Wenn Sie kleinere Kartoffelsorten verwenden, wie beispielsweise Drillinge, können Sie diese einfach halbieren oder vierteln, anstatt sie in Scheiben zu schneiden. Dies vereinfacht den Prozess und sorgt dennoch für leckere Ergebnisse auf dem Grill. So haben Sie innerhalb kürzester Zeit perfekte Kartoffelscheiben vorbereitet, die bereit für die Marinade und den Grill sind. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie Kartoffeln perfekt grillen können, lesen Sie unseren Artikel Kartoffeln auf dem Grill zubereiten wie ein Profi.

Schritt Beschreibung Tipps
Kartoffeln waschen und schälen Kartoffeln gründlich unter fließendem Wasser reinigen und mit einem Sparschäler schälen. Verwenden Sie eine Bürste, um Schmutz zu entfernen.
Kartoffeln in Scheiben schneiden Gleichmäßige Scheiben von etwa einem Zentimeter Dicke schneiden. Nutzen Sie einen Mandolinenhobel für präzise Schnitte.
Kartoffeln marinieren Die Scheiben mit Öl, Salz und Kräutern marinieren. Holzspieße vorher in Wasser einweichen, um ein Anbrennen zu verhindern.

Holzspieße in Wasser einweichen

Um die Kartoffelspieße optimal vorzubereiten, müssen Sie Holzspieße vor dem Grillen in Wasser einweichen. Dieser Schritt ist entscheidend aus mehreren Gründen.

Zunächst stellt das Einweichen der Holzspieße sicher, dass diese während des Grillens nicht verbrennen. Indem die Spieße für mindestens 30 Minuten im Wasser liegen, absorbieren sie genügend Feuchtigkeit, um den direkten Kontakt mit der heißen Grillfläche besser zu verkraften. Außerdem kann das angefeuchtete Holz auch ein wenig dazu beitragen, die Kartoffelscheiben saftiger zu halten.

Ein weiterer Vorteil, die Spieße einzuweichen, besteht darin, dass es dadurch einfacher wird, die Kartoffeln gleichmäßig aufzufädeln. Die Holzfasern sind flexibler und das Risiko, dass der Spieß bricht oder splittert, wird minimiert.

Während der Spießeinweichzeit können Sie sich um andere Vorbereitungen kümmern, wie zum Beispiel das Schneiden der Kartoffeln und das Mischen der Marinade. So nutzen Sie die Zeit effektiv und gewährleisten gleichzeitig, dass alles bereit ist, wenn der Grill heiß genug ist.

Denken Sie daran, dass dies ein kleiner, aber doch sehr bedeutender Schritt im gesamten Prozess ist. Das Ergebnis werden perfekt gegrillte Kartoffelspieße sein, die sowohl optisch ansprechend als auch geschmacklich überzeugend sind. Wenn Sie neugierig sind, erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen BBQ und Grillen.

Kartoffelscheiben auf die Spieße aufreihen

Nun geht es darum, die Kartoffelscheiben auf die Spieße zu reihen. Diese einfache, aber doch wichtige Aufgabe stellt sicher, dass die Kartoffeln gleichmäßig garen und ihren köstlichen Geschmack entwickeln können.

Nehmen Sie die eingeweichten Holzspieße zur Hand. Beginnen Sie damit, die bereits in Scheiben geschnittenen Kartoffeln vorsichtig auf die Spieße zu stecken. Achten Sie darauf, dass zwischen den einzelnen Scheiben ein kleiner Abstand bleibt. Dies ermöglicht eine bessere Hitzezirkulation während des Grillens, sodass jede Kartoffelscheibe gut durchgegart wird.

Für einen besonders ansprechenden Look können Sie die Kartoffeln mit anderen Gemüsesorten kombinieren. Versuchen Sie zum Beispiel, bunte Paprikastücke oder Zucchinischeiben zwischen die Kartoffeln zu stecken. Das sieht nicht nur gut aus, sondern bringt auch zusätzliche Geschmacksnuancen auf Ihre Grillspieße.

Nachdem alle Kartoffelscheiben aufgereiht sind, legen Sie die fertigen Spieße beiseite. Stellen Sie sicher, dass sie griffbereit sind für den nächsten Schritt – das Marinieren. So können Sie ohne Unterbrechung weiterarbeiten und verlieren keine Zeit.

Wiederholen Sie diesen Schritt, bis alle vorbereiteten Kartoffeln auf Holzspießen befestigt sind. Seien Sie vorsichtig beim Einstecken der Spieße, um mögliche Verletzungen zu vermeiden. Denken Sie daran, dass die Gleichmäßigkeit beim Aufreihen entscheidend ist für das Gelingen dieses kulinarischen Highlights. Weitere Tipps und Tricks finden Sie in unserem Artikel über Was gehört zum Wintergrillen.

Mit Öl, Salz und Kräutern marinieren

Um Ihre Kartoffelspieße geschmacklich zu verfeinern, ist die Marinade ein essenzieller Bestandteil des Prozesses. Zunächst nehmen Sie eine großzügige Menge Olivenöl oder das Öl Ihrer Wahl. Geben Sie das Öl in eine Schüssel und fügen Sie dann grobes Meersalz hinzu. Das Salz zieht während des Grillens Feuchtigkeit aus den Kartoffeln und sorgt für eine knusprige Kruste.

Als nächstes können frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian oder Oregano verwendet werden. Diese sollten fein gehackt und unter das Öl und Salz gemischt werden. Alternativ können Sie auch getrocknete Kräutermischungen nutzen, falls keine frischen zur Hand sind. Die Kräuter verleihen den Kartoffeln einen aromatischen Geschmack und machen sie zu einer wahren Gaumenfreude.

Nun können Sie die bereits aufgespießten Kartoffelscheiben in der Marinade wenden, sodass jede einzelne Scheibe gleichmäßig bedeckt ist. Beachten Sie, dass es wichtig ist, die Spieße gut mit der Öl-Kräuter-Mischung einzupinseln, um einen maximalen Geschmack zu erreichen.

Lassen Sie die marinierten Spieße für etwa 10-15 Minuten ruhen, damit die Aromen gut einziehen können. Dies verbessert das Endergebnis und macht die Kartoffeln noch köstlicher. Weitere Inspirationen und Tipps finden Sie in unserem Artikel über Wintergrillen.

Zubereitungsschritt Details Hilfreiche Hinweise
Kartoffeln gründlich waschen Unter fließendem Wasser reinigen, eventuell mit einer Bürste. Bürste zur gründlichen Reinigung verwenden.
Kartoffeln in Scheiben schneiden In gleichmäßige, etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mandolinenhobel für exakte Schnitte nutzen.
Marinieren Mit Öl, Salz und Kräutern einpinseln Frische Kräuter intensivieren den Geschmack.

Grill vorheizen, indirekte Hitze verwenden

Um mit dem Grillen der Kartoffeln am Spieß zu beginnen, sollten Sie zunächst den Grill vorheizen. Dies ermöglicht es Ihnen, eine gleichmäßige Temperatur zu erreichen, was entscheidend für ein gutes Grillergebnis ist. Das Vorheizen sorgt dafür, dass die Kartoffelscheiben schön knusprig werden und nicht am Grill haften bleiben.

Es wird empfohlen, die indirekte Hitze Methode zu verwenden. Dabei platzieren Sie die Kohlen oder Brenner an den Seiten des Grills, sodass das Grillgut keiner direkten Flammenhitze ausgesetzt ist. Indirekte Hitze verhindert das Verbrennen der Kartoffeln und sorgt gleichzeitig für eine gleichmäßige Garung von innen nach außen. Wenn Sie einen Holzkohlegrill nutzen, schieben Sie die glühende Kohle einfach zur Seite. Bei einem Gasgrill lassen Sie die mittleren Brenner aus und zünden nur die äußeren an. Achten Sie darauf, den Deckel des Grills während des gesamten Grillvorgangs geschlossen zu halten. Dies hilft, die Wärme im Inneren zu zirkulieren und sorgt für eine konstante Temperatur.

Ein gut vorgeheizter Grill erleichtert zudem das Handling und reduziert die Gesamtgarzeit Ihrer Kartoffelspieße erheblich. Überwachen Sie die Temperatur regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie konstant bleibt.

### Ein Paar Tipps:

  • Warten Sie etwa 10-15 Minuten bis der Grill vollständig aufgeheizt ist.
  • Verwenden Sie ein Grillthermometer, um genauere Ergebnisse zu erhalten.

Auf diese Weise sind Sie bestens vorbereitet, Ihre Kartoffeln optimal zu grillen und Ihren Gästen ein köstliches Ergebnis zu präsentieren. Weitere Informationen zu Grillarten finden Sie bei Grillrost Gusseisen oder emailiert.

Kartoffelspieße 20-25 Minuten grillen, regelmäßig wenden

Um das perfekte Grillergebnis zu erzielen, grillen Sie die Kartoffelspieße 20-25 Minuten. Dabei ist es wichtig, dass Sie die Spieße regelmäßig wenden. Dies stellt sicher, dass alle Teile der Kartoffelscheiben gleichmäßig gegart werden und eine schöne goldbraune Farbe erhalten.

Beginnen Sie damit, die Spieße auf den vorgeheizten Grill zu legen. Achten Sie darauf, sie nicht direkt über die Flamme zu legen, sondern nutzen Sie lieber die indirekte Hitze. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass die Kartoffeln von außen verbrennen, bevor sie innen gar sind.

Bei mittlerer Hitze sollten die Kartoffelspieße nach etwa 10 Minuten gewendet werden. Verwenden Sie dazu am besten eine Grillzange, um die Spieße vorsichtig zu drehen und dabei die Scheiben nicht zu zerbrechen. Nach weiteren 5 bis 10 Minuten wiederholen Sie den Vorgang.

Eine gleichmäßige Bräunung und ein knuspriges Äußeres sind Indikatoren dafür, dass Ihre Kartoffeln perfekt zubereitet sind. Je öfter Sie die Spieße während des Garens wenden, desto gleichmäßiger wird das Ergebnis. Seien Sie geduldig und achten Sie auf die Details – so werden Ihre gegrillten Kartoffelspieße zum Highlight jeder Grillparty. Schauen Sie sich auch diesen Guide zum Grillrost Gusseisen oder Edelstahl an, um die beste Wahl für Ihren Grill zu treffen.

Mit frischen Kräutern und Dips servieren

Um Ihre gegrillten Kartoffelspieße perfekt abzurunden, sollten Sie sie mit frischen Kräutern und verschiedenen Dips servieren. Diese kleinen Extras können den Geschmack der Kartoffeln noch intensiver zur Geltung bringen.

Beginnen Sie mit der Auswahl Ihrer Kräuter. Hier empfiehlt es sich, frische Kräuter wie Thymian, Rosmarin oder Petersilie zu verwenden. Sie sind nicht nur aromatisch, sondern geben den Kartoffeln auch eine ansprechende Optik. Nach dem Grillen der Spieße streuen Sie einfach die gehackten Kräuter darüber. Dies verleiht den Kartoffeln eine zusätzliche Geschmacksnote und sorgt gleichzeitig für ein ästhetisch ansprechendes Gericht.

Dazu passen verschiedene Dips hervorragend. Ein selbstgemachter Knoblauch-Dip oder Aioli kann dabei eine wunderbare Ergänzung sein. Oder bereiten Sie einen Joghurtdip mit etwas Zitronensaft und Minze vor. Dieser bietet eine erfrischende Note, die besonders gut in Kombination mit den gegrillten Kartoffeln harmoniert.

Ein weiterer Vorschlag ist ein Tomaten-Basilikum-Dip. Zerdrücken Sie einige saftige Tomaten, mischen Sie sie mit fein gehacktem Basilikum und fügen Sie eine Prise Salz hinzu. Der kräftige Geschmack dieses Dips passt ausgezeichnet zu den würzigen Kartoffeln.

Durch die Wahl der richtigen Gewürze und Dips wird Ihr gegrilltes Gericht zu einem echten Highlight, das Gästen sicherlich in bester Erinnerung bleiben wird. Für weiterführende Inspirationen zum Grillen, besonders wenn Sie beim Camping grillen möchten, schauen Sie sich [Grillen beim Camping](https://grillportal.com/blog/grillen-beim-camping/) an. Genießen Sie also Ihre gegrillten Kartoffelspieße mit einer köstlichen Begleitung von aromatischen Kräutern und schmackhaften Dips!

FAQs

Muss ich die Kartoffeln vorkochen, bevor ich sie grille?
Nein, es ist nicht notwendig, die Kartoffeln vorzukochen. Durch das Schneiden in gleichmäßige Scheiben und das Grillen bei indirekter Hitze werden sie gänzlich gegart und entwickeln eine köstliche knusprige Textur.
Kann ich andere Gemüsesorten zusammen mit den Kartoffeln aufspießen?
Ja, Sie können die Kartoffeln mit anderen Gemüsesorten wie Paprika, Zucchini oder Zwiebeln kombinieren. Dies verleiht den Spießen zusätzlichen Geschmack und eine interessante Optik.
Wie lagere ich übrig gebliebene gegrillte Kartoffelspieße am besten?
Um übrig gebliebene Kartoffelspieße aufzubewahren, legen Sie sie in einen luftdichten Behälter und bewahren Sie diesen im Kühlschrank auf. Sie können die Spieße am nächsten Tag im Ofen oder auf dem Grill erneut erhitzen.
Können die Kartoffelspieße auch auf einem Elektrogrill zubereitet werden?
Ja, die Kartoffelspieße können auch auf einem Elektrogrill zubereitet werden. Verwenden Sie dabei die indirekte Hitzemethode und achten Sie darauf, die Spieße regelmäßig zu wenden.
Welche Kartoffelsorte eignet sich am besten für das Grillen am Spieß?
Für das Grillen am Spieß eignen sich festkochende Kartoffelsorten am besten, da sie ihre Form behalten und nicht auseinanderfallen. Beispiele sind „Sieglinde“ oder „Linda“.
Kann ich die Kartoffelspieße auch ohne Öl grillen?
Es wird empfohlen, eine kleine Menge Öl zu verwenden, um sicherzustellen, dass die Kartoffeln nicht am Grillrost kleben und eine schöne Kruste entwickeln. Ohne Öl könnten die Kartoffeln trocken werden und leichter anbrennen.
Wie verhindere ich, dass die Holzspieße beim Grillen verbrennen?
Das Einweichen der Holzspieße in Wasser für mindestens 30 Minuten vor dem Grillen hilft, Verbrennungen zu verhindern. Die Feuchtigkeit im Holz verzögert das Entzünden.
Können die Kartoffelspieße auch im Ofen zubereitet werden?
Ja, die Kartoffelspieße können auch im Ofen zubereitet werden. Legen Sie die Spieße auf ein Backblech und grillen Sie sie bei 200°C für etwa 20-25 Minuten, wobei Sie sie regelmäßig wenden.

Foto: Depositphotos.com @ vigenmnoyan.gmail.com

Related Articles