Kartoffeln auf dem Elektrogrill Grillen

by wbartl@proseco.at
Kartoffeln auf dem Elektrogrill

Kartoffeln auf dem Elektrogrill zu grillen, ist eine hervorragende Möglichkeit, um knackige und aromatische Beilagen zuzubereiten. Der Prozess ist einfach und benötigt nur wenige Zutaten. Mit etwas Vorbereitung können Sie Kartoffelscheiben in köstliche Snacks verwandeln, die perfekt zu vielen Gerichten passen. Dieser Leitfaden zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie perfekte gegrillte Kartoffeln erzielen. Entdecken Sie, wie Sie mit wenig Aufwand und ein paar grundlegenden Utensilien wie einem Elektrogrill und Alufolie schmackhafte Ergebnisse bekommen können.

Das Wichtigste in Kürze
  • Kartoffeln gründlich waschen und in dünne Scheiben schneiden, etwa 0,5 cm dick.
  • Kartoffelscheiben mit Öl und Gewürzen vermengen, gleichmäßig bedecken.
  • Alufolie auf dem Elektrogrill ausbreiten, Kartoffelscheiben darauf gleichmäßig platzieren.
  • Bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten grillen, regelmäßig wenden.
  • Mit frischen Kräutern bestreuen und sofort servieren für optimalen Geschmack.

Kartoffeln waschen und in dünne Scheiben schneiden

Eine der ersten Schritte, wenn Sie Kartoffeln auf dem Elektrogrill zubereiten möchten, ist das gründliche Waschen der Knollen. Dies entfernt nicht nur möglichen Schmutz und Pestizidrückstände, sondern sorgt auch dafür, dass die Kartoffelscheiben beim Grillen einen besseren Geschmack haben.

Nach dem Waschen schneiden Sie die Kartoffeln in dünne Scheiben. Dünne Scheiben ermöglichen eine gleichmäßige Garzeit und verhindern, dass die äußeren Ränder verbrennen, während das Innere noch roh ist. Verwenden Sie dabei ein scharfes Messer oder eine Mandoline für exakte Schnitte. So erhalten Sie gleichmäßige Stücke, die gleichzeitig gar werden und optimal grillen.

Achten Sie darauf, die Scheiben nicht zu dick zu schneiden. Eine Dicke von etwa einem halben Zentimeter eignet sich hervorragend, um sowohl die gewünschte Konsistenz als auch den perfekten Geschmack zu erreichen. Dieser Schritt ist entscheidend, denn je nach Dicke der Scheiben kann die Garzeit stark variieren.

Mit dieser Vorbereitung legen Sie den Grundstein für ein gelungenes Grillerlebnis. Egal, ob Sie die Kartoffeln dann direkt auf dem Rost oder, wie zuvor beschrieben, auf Alufolie grillen – sorgfältig vorbereitete Scheiben sorgen für bessere Resultate.

Mit Öl und Gewürzen vermengen

Um Ihre Kartoffeln perfekt vorzubereiten, ist der Schritt des Vermengens mit Öl und Gewürzen unerlässlich. Zuerst sollten Sie sich für ein hochwertiges Öl entscheiden, wie beispielsweise Olivenöl oder Sonnenblumenöl. Diese Öle bieten nicht nur einen angenehmen Geschmack, sondern auch gesundheitliche Vorteile.

Sobald Sie die gewaschenen und in dünne Scheiben geschnittenen Kartoffeln vor sich haben, geben Sie sie in eine große Schüssel. Fügen Sie dann das Öl hinzu. Ein bis zwei Esslöffel reichen üblicherweise aus, um die Kartoffelscheiben gleichmäßig zu bedecken. Als nächstes kommen die Gewürze ins Spiel. Hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen: Salz, Pfeffer, Paprika oder Knoblauchpulver sind hervorragende Grundgewürze. Je nach Vorliebe können Sie auch Kräuter wie Rosmarin, Thymian oder Oregano verwenden.

Der Schlüssel liegt darin, die Kartoffelscheiben gründlich mit dem Öl und den Gewürzen zu vermengen. Nutzen Sie dafür am besten Ihre Hände oder einen großen Löffel, damit jede Scheibe gut überzogen wird. Dies stellt sicher, dass sie beim Grillen nicht austrocknen und ihr volles Aroma entwickeln. Achten Sie darauf, alle Seiten der Kartoffeln gleichmäßig zu bedecken, damit sie rundum knusprig werden.

Schritt Beschreibung Wichtige Hinweise
Kartoffeln waschen und schneiden Kartoffeln gründlich waschen und in dünne Scheiben schneiden. Scheiben sollten etwa 0,5 cm dick sein.
Mit Öl und Gewürzen vermengen Kartoffelscheiben mit Öl und gewünschtem Gewürz in einer Schüssel vermengen. Alle Seiten der Scheiben gleichmäßig bedecken.
Grillen Kartoffelscheiben auf Alufolie legen und bei mittlerer Hitze grillen. Scheiben regelmäßig wenden, ungefähr 20 Minuten Garzeit.

Alufolie auf dem Grill ausbreiten

Um die Kartoffeln optimal auf dem Elektrogrill zu grillen, ist es entscheidend, eine geeignete Unterlage zu schaffen. Breiten Sie Alufolie großzügig auf dem Grillrost aus. Die Alufolie dient als Schutz und sorgt dafür, dass die Kartoffelscheiben nicht direkt mit dem Rost in Kontakt kommen.

Achten Sie darauf, dass die Folie ausreichend groß ist, um alle Kartoffelscheiben bequem aufzunehmen. Es hilft, mehrere Lagen für zusätzliche Stabilität zu verwenden. Dies verhindert auch ein Durchreißen der Folie beim Wenden der Kartoffeln. Drücken Sie die Ränder der Alufolie leicht nach oben, um einen kleinen Rand zu formen. So kann eventuelles Öl oder austretender Saft nicht vom Grill tropfen.

Durch das Verwenden von Alufolie wird zudem sichergestellt, dass die Hitze gleichmäßig verteilt wird und die Kartoffeln durchgängig garen können. Das erleichtert später auch das Reinigen des Grills erheblich, da eventuell anhaftende Rückstände vermieden werden.

Außerdem ist es empfehlenswert, die Alufolie vorher leicht mit etwas Öl einzupinseln. Dadurch verhindern Sie das Ankleben der Kartoffelscheiben und erleichtern somit deren Handhabung beim Grillen. Beachten Sie diese Details und Ihre gegrillten Kartoffeln werden perfekt gelingen: knusprig von außen und weich im Inneren. Mehr dazu finden Sie in diesem Beitrag über Kartoffeln auf dem Grill zubereiten wie ein Profi.

Kartoffelscheiben auf die Alufolie legen

Um die Kartoffeln auf dem Elektrogrill zu grillen, sollten Sie zunächst Alufolie ausbreiten und sicherstellen, dass sie groß genug ist, um alle Kartoffelscheiben darauf zu legen. Diese Methode hilft nicht nur dabei, die Hitze gleichmäßig zu verteilen, sondern verhindert auch das Anhaften der Kartoffelscheiben am Grillrost.

Nachdem Sie die Alufolie vorbereitet haben, beginnen Sie damit, die gewürzten Kartoffelscheiben gleichmäßig darauf zu platzieren. Achten Sie darauf, dass sich die Scheiben nicht überlappen, sondern gut nebeneinander liegen. Dadurch wird gewährleistet, dass jede Scheibe gleichmäßig gegart wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Kartoffelscheiben auch auf der Oberseite gut mit Öl bestrichen sind. Dies trägt dazu bei, dass sie knusprig werden und ein schönes Röstaroma erhalten.

Während des Grillens sollten Sie die Folie von Zeit zu Zeit anheben, um die Unterseite der Kartoffelscheiben zu überprüfen. Wenn diese anfangen, eine goldbraune Farbe anzunehmen, ist das ein Zeichen dafür, dass der Grillvorgang gut voranschreitet.

Sobald die Kartoffelscheiben eine schöne Bräune erreicht haben und innen weich geworden sind, können Sie die Alufolie vom Grill nehmen. Servieren Sie die Kartoffeln direkt oder halten Sie sie warm, bis alle Speisen bereit sind. Ein paar frische Kräuter als Garnitur machen diese einfache Beilage perfekt.

Mit diesen Schritten gelingen Ihnen köstliche, gegrillte Kartoffelscheiben, die sowohl als Beilage als auch als Hauptgericht hervorragend schmecken. Weitere Tipps zum Thema Grillen finden Sie im Artikel Was gehört zum Wintergrillen.

Bei mittlerer Hitze grillen, öfter wenden

Ein weiterer Schritt zur perfekten Zubereitung Ihrer Kartoffeln ist das Grillen bei mittlerer Hitze. Das Geheimnis liegt darin, nicht nur die Temperatur im Auge zu behalten, sondern auch die richtige Technik beim Wenden anzuwenden.

Die Kartoffelscheiben sollten regelmäßig gewendet werden, um ein gleichmäßiges Garen auf beiden Seiten zu gewährleisten. Achten Sie darauf, dass sie nicht anbrennen und an keiner Stelle unerwünscht dunkel werden. Nutzen Sie dabei eine Grillzange oder einen breiten Pfannenwender, um die Scheiben vorsichtig anzuheben und zu drehen.

Das regelmäßige Wenden dient nicht nur dem optischen Ergebnis, sondern beeinflusst auch den Geschmack entscheidend. Besonders wenn Sie vorher Kräuter oder Gewürze hinzugefügt haben, sorgt das Wenden dafür, dass diese Aromen besser in die Kartoffeln einziehen können. Wenn sich die Scheiben leicht vom Rost oder der Alufolie lösen lassen, ohne zu kleben oder auseinanderzufallen, ist das ein guter Indikator für den richtigen Grad der Garung.

Behalten Sie stets die Zeit im Blick. Nach etwa 10 Minuten könnten erste goldbraune Stellen erscheinen. Es lohnt sich, die Konsistenz mit einer Gabel zu prüfen. Daraufhin können Sie entscheiden, ob noch etwas mehr Zeit benötigt wird oder die Kartoffeln servierbereit sind.

Vorbereitungsschritte Details Tipps
Kartoffeln schneiden In dünne Scheiben schneiden Eine Dicke von 0,5 cm anstreben
Öl und Gewürze hinzufügen Mit Öl und Gewürzen vermengen Würzen nach Geschmack
Richtige Hitze Bei mittlerer Hitze grillen Regelmäßig wenden

Nach ca 20 Minuten Garzeit überprüfen

Nach etwa 20 Minuten ist es an der Zeit, die Garzeit Ihrer Kartoffeln zu überprüfen. Nutzen Sie hierfür am besten eine Grillzange oder einen Spatel, um vorsichtig einige der Scheiben von der Alufolie anzuheben und die Unterseite anzuschauen.

Wenn Sie sehen, dass sie eine goldbraune Farbe angenommen hat und knusprig aussieht, dann sind sie perfekt. Sollten die Kartoffeln immer noch blass oder ungekocht erscheinen, lassen Sie sie für weitere fünf bis zehn Minuten auf dem Grill und kontrollieren Sie erneut.

Es kann nützlich sein, einen Zahnstocher oder eine Gabel zu verwenden, um sicherzustellen, dass die Kartoffeln durchgehend weich sind. Einfach in eine der dickeren Scheiben stechen – wenn das leicht und ohne Widerstand geht, dann sind die Kartoffeln gar. Achten Sie darauf, dass auch die Dicke der Kartoffelscheiben gleichmäßig ist, da dies die Garzeit beeinflussen kann.

Dies stellt sicher, dass alle Kartoffelscheiben gleichzeitig die richtige Konsistenz erreichen. Denken Sie daran: Unterschiedliche Grills haben unterschiedliche Heizleistungen, weshalb die Zeiten leicht variieren können.

Durch regelmäßiges Überprüfen beugen Sie verbrannten oder ungleichmäßig gegarten Kartoffeln vor. Wenn Sie auf einem Gasgrill grillen, können Sie auch den Einsatz einer Grillrost Gusseisen oder emailliert in Betracht ziehen. Und natürlich gibt es nichts Besseres, als den Duft frisch gegrillter Kartoffeln—er wird sicherlich Ihren Appetit wecken!

Mit frischen Kräutern bestreuen und servieren

Nachdem die Kartoffelscheiben den gewünschten Gargrad erreicht haben, können Sie sie mit frischen Kräutern bestreuen und servieren. Dies verleiht Ihrem Gericht eine zusätzliche Aroma- und Geschmacksdimension und sorgt für ein ansprechendes Finish.

Es gibt eine Vielzahl von Kräutern, die hervorragend zu gegrillten Kartoffeln passen. Frisch gehackte Petersilie ist beispielsweise eine klassische Wahl. Ihr frisches und leicht herbes Aroma ergänzt die Röstaromen der gegrillten Kartoffeln wunderbar. Auch Thymian oder Rosmarin sind großartige Optionen. Diese Kräuter bieten nicht nur einen intensiven Geschmack, sondern auch eine attraktive Garnierung.

Überdenken Sie den Einsatz von Schnittlauch. Seine dezente Schärfe kann den Geschmack der Kartoffeln abrunden und das gesamte Gericht harmonischer machen. Ebenso könnte fein gehackter Dill in Betracht gezogen werden, wenn Sie eine leichtere und frischere Geschmackskomponente suchen.

Wenn Sie experimentierfreudig sind, sollten Sie Kombinationsmöglichkeiten ausprobieren. Ein Mix aus verschiedenen Kräutern kann Ihrer Kreation ein einzigartiges Profil verleihen. Vorausgesetzt, alle verwendeten Kräuter harmonisieren gut miteinander.

Es empfiehlt sich, die Kräuter erst kurz vor dem Servieren hinzuzufügen, um ihre Frische und ihr Aroma optimal zu bewahren. Nun können Sie Ihre gekonnt zubereiteten Kartoffeln genießen. Lassen Sie sich dieses einfache, aber köstliche Gericht schmecken!

Weitere Tipps und Rezepte finden Sie in unserem Artikel über Tischsitten beim Grillen – International.

FAQs

Kann man Kartoffeln auch ohne Alufolie auf dem Elektrogrill grillen?
Ja, es ist möglich, Kartoffeln ohne Alufolie zu grillen. Sie sollten dabei jedoch sicherstellen, dass der Grillrost sauber und gut eingeölt ist, um ein Ankleben zu verhindern. Alternativ können Grillmatten oder -planken verwendet werden.
Wie lange sollte ich den Elektrogrill vorheizen, bevor ich die Kartoffeln darauf lege?
Ein Elektrogrill sollte etwa 10-15 Minuten vorgeheizt werden, bevor die Kartoffeln darauf gelegt werden. Dies stellt sicher, dass die Grillfläche gleichmäßig heiß ist und die Kartoffeln schön knusprig werden.
Welche Kartoffelsorten eignen sich am besten zum Grillen?
Festkochende Kartoffelsorten eignen sich am besten zum Grillen, da sie ihre Form behalten und nicht zerfallen. Sorten wie Yukon Gold, Annabelle oder Charlotte sind ideal für diese Zubereitungsart.
Können auch Süßkartoffeln auf dem Elektrogrill gegrillt werden?
Ja, Süßkartoffeln können ebenfalls hervorragend auf dem Elektrogrill gegrillt werden. Sie sollten in ähnlich dünnen Scheiben geschnitten und mit Öl sowie Gewürzen vermengt werden, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten.
Wie kann ich feststellen, ob die Kartoffeln innen weich und gut durch sind?
Um festzustellen, ob die Kartoffeln innen weich und gut durch sind, können Sie den Gabeltest durchführen. Stechen Sie mit einer Gabel oder einem Zahnstocher in eine der dickeren Scheiben. Wenn sie leicht durchgeht und kein Widerstand spürbar ist, sind die Kartoffeln gar.
Kann man die gegrillten Kartoffeln im Voraus zubereiten und später erwärmen?
Ja, gegrillte Kartoffeln können im Voraus zubereitet und später wieder erwärmt werden. Lagern Sie die Kartoffeln nach dem Grillen im Kühlschrank und erwärmen Sie sie entweder im Ofen oder auf dem Grill bei mittlerer Hitze, bis sie wieder warm und knusprig sind.
Wie kann ich verhindern, dass die Kartoffelscheiben austrocknen?
Um zu verhindern, dass die Kartoffelscheiben austrocknen, sollten Sie sicherstellen, dass sie gut mit Öl und Gewürzen bedeckt sind. Zusätzlich kann das Grillen bei mittlerer Hitze und das regelmäßige Wenden helfen, die Feuchtigkeit in den Kartoffeln zu bewahren.

Foto: Depositphotos.com @ lubo.ivanko

Related Articles