Grillbrett wässern: So bereiten Sie es richtig vor

by wbartl@proseco.at
Gewässertes Grillbrett

Die Kunst des Grillens wird durch das richtige Zubehör perfektioniert, und ein Grillbrett ist dabei keine Ausnahme. Das Wässern eines HolzbretTabes vor dem Grillen ist entscheidend, um den vollen Geschmack von Fleisch, Fisch oder Gemüse zu entfalten, ohne dass das Brett Feuer fängt. In diesem Artikel erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie Ihr Grillbrett vorbereiten, damit Ihre nächsten Grillsessions noch erfolgreicher werden.

Das Wichtigste in Kürze
  • Wählen Sie das richtige, unbehandelte Holzbrett (z.B. Zedernholz) für optimales Aroma und Sicherheit.
  • Reinigen Sie das Brett gründlich vor dem Wässern für einen klaren Geschmack.
  • Tauchen Sie das Brett für mindestens 1 Stunde vollständig ins Wasser.
  • Fügen Sie Gewürze oder Aromen dem Wasser für zusätzliche Geschmacksnoten hinzu.
  • Legen Sie das nasse Brett direkt auf den Grill und platzieren Sie das Grillgut darauf.

Das passende Holzbrett auswählen

Bevor Sie mit dem Wässern eines Grillbretts beginnen, ist es essenziell, das passende Holz auszuwählen. Die Wahl des richtigen Holzes kann den Geschmack und das Aroma Ihres Essens erheblich beeinflussen.

Beliebte Holzarten für Grillbretter sind Zedernholz, Ahorn und Hickory. Jede dieser Holzarten verleiht dem Grillgut eine unverwechselbare Note. Zedernholz beispielsweise produziert ein mildes, süßliches Aroma, während Hickory einen robusteren, rauchigen Geschmack beisteuert.

Es ist wichtig, sicherzustellen, dass das gewählte Brett unbehandelt ist. Chemikalien oder Lacke könnten auf Ihr Essen übergehen und den Geschmack verderben oder gesundheitsschädlich sein. Achten Sie darauf, dass das Holz keine Risse oder Splitter hat, die sich lösen und im Essen landen könnten.

Größe und Dicke des Brettes spielen ebenfalls eine Rolle. Ein dickes Brett hält länger und reduziert die Wahrscheinlichkeit des Verziehens bei hohen Temperaturen. Es sollte groß genug sein, um das gesamte Grillgut zu tragen, ohne dass etwas herunterfällt.

Schauen Sie auch nach von Herstellern empfohlenen Grillbrettern. Diese wurden speziell für den Einsatz auf Grills entwickelt und bieten daher oft eine höhere Qualität und Sicherheit. Indem Sie diese Aspekte berücksichtigen, sorgen Sie dafür, dass Ihr Grillbrett Ihnen viele gelungene Mahlzeiten beschert.

Brett gründlich reinigen vor dem Wässern

Bevor Sie das Grillbrett wässern, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie es gründlich reinigen. Ein sauberes Brett stellt sicher, dass keine Rückstände oder Verunreinigungen in Ihr Grillgut gelangen und den Geschmack verfälschen.

Beginnen Sie damit, das Brett unter laufendem Wasser abzuspülen. Verwenden Sie eine sanfte Bürste oder ein Schwammtuch, um hartnäckige Speisereste zu entfernen. Achten Sie darauf, keine scharfen Reinigungsmittel zu verwenden, da diese die Oberfläche des Holzes beschädigen können. Eine kleine Menge neutraler Seife genügt, um das Brett sauber zu bekommen.

Nachdem Sie das Holz grob gereinigt haben, spülen Sie es erneut gut ab, um sämtliche Seifenreste zu entfernen. Ein restlos gereinigtes Brett gewährleistet, dass keine ungewollten Aromen an Ihre Lebensmittel abgegeben werden. Lassen Sie das Brett anschließend kurz abtropfen, bevor Sie es ins Wasser legen.

Dieser Schritt mag vielleicht überflüssig erscheinen, doch gerade bei der Verwendung von Naturmaterialien wie Holz ist Sorgfalt besonders wichtig. So stellen Sie sicher, dass das Grillen ein rundum gelungenes Erlebnis wird und Sie die bestmöglichen Ergebnisse erzielen. Weitere Tipps finden Sie unter Die besten Tricks für Kartoffeln in Alufolie Grillen.

Holzart Aroma Besonderheiten
Zedernholz Mild, süßlich Für Fisch und Geflügel
Ahorn Leicht süßlich Vielseitig; gut für Gemüse und Hühnchen
Hickory Robust, rauchig Ideal für Rind und Schwein

Brett vollständig in Wasser tauchen

Um das Grillbrett ordnungsgemäß vorzubereiten, müssen Sie es vollständig in Wasser tauchen. Das bedeutet, dass das gesamte Brett untertaucht und nirgendwo an der Luft bleibt.

Dieser Schritt ist entscheidend, damit das Holz gleichmäßig Feuchtigkeit aufnimmt und nicht verbrannt wird, wenn es später auf den Grill gelegt wird. Verwenden Sie dafür ein ausreichend großes Behältnis oder eine Wasserschale, die tief genug ist, um das Brett vollständig zu bedecken.

Stellen Sie sicher, dass das Brett nicht an die Oberfläche kommt. Ein Trick ist, etwas Schweres darauf zu legen, um sicherzugehen, dass es komplett im Wasser bleibt. Lassen Sie das Brett mindestens eine Stunde wässern, besser noch zwei Stunden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Eine gründliche Wässerung garantiert, dass das Brett beim Grillen keine Flammen fängt, sondern nur leicht raucht, was dem Grillgut einen angenehmen, holzigen Geschmack verleiht.

Achten Sie zudem darauf, dass das Wasser bis zum Ende jeder Pore des Holzes vordringt. Andernfalls besteht das Risiko, dass sich trockene Stellen am Brett entzünden könnten und Ihr Grillgut verbrennen könnte. So vorbereitet, können Sie das Maximum aus Ihrem Grillbrett herausholen. Lesen Sie auch, wie Sie [Kartoffeln auf dem Grill zubereiten wie ein Profi](https://grillportal.com/blog/kartoffeln-auf-dem-grill-zubereiten-wie-ein-profi).

Für mindestens 1 Stunde wässern

Um das Grillbrett korrekt vorzubereiten, ist es entscheidend, es für mindestens 1 Stunde zu wässern. Dieser Schritt gewährleistet, dass das Brett genügend Feuchtigkeit aufnimmt, was einem Verbrennen während des Grillens vorbeugt.

Stellen Sie sicher, dass das gesamte Brett vollständig in Wasser eingetaucht ist. Es sollte keine trockenen Stellen geben, da diese schneller verbrennen könnten.

Sie können das Wässern sowohl in einer großen Schale als auch in der Spüle durchführen. Nutzen Sie gegebenenfalls einen Gegenstand, um das Brett unter Wasser zu halten, falls es von selbst nicht komplett eintaucht.

Während des Wässerns zieht das Holz die Feuchtigkeit tief in seine Fasern, wodurch eine gleichmäßige und langanhaltende Dampfbildung beim Grillen erzeugt wird. Dies trägt wesentlich dazu bei, den Geschmack Ihrer Speisen zu verbessern.

Falls gewünscht, lassen sich dem Wasser auch Gewürze oder Aromen hinzufügen, die dann vom Holz aufgenommen werden. Dadurch erhalten Ihre gegrillten Lebensmittel eine zusätzliche Geschmackskomponente, die wunderbar mit den natürlichen Holzaromen harmoniert. Weitere Tipps finden Sie hier.

Evtl Gewürze oder Aromen ins Wasser geben

Eines der großartigen Dinge, die Sie beim Wässern des Grillbretts berücksichtigen können, ist, dem Wasser Aromen oder Gewürze hinzuzufügen. Dies kann den Geschmack Ihrer Speisen noch weiter verbessern und ihnen eine einzigartige Note verleihen.

Stellen Sie sicher, dass Sie nur natürliche Aromen und Gewürze verwenden, um das Holz nicht zu beschädigen. Dazu eignen sich zum Beispiel:

  • Kräuter: Thymian, Rosmarin oder Oregano
  • Zitrusschalen: Zitronen- oder Orangenschalen
  • Gewürze: Zimtstangen oder Nelken

Wenn Sie diese Zusätze in das Wasser geben, lassen Sie sie für dieselbe Zeit wie das Brett im Wasser. Der Duft und Geschmack der Gewürze wird von dem Holz aufgenommen und gibt diesen dann beim Grillen an das Lebensmittel ab.

Dies ist besonders nützlich, wenn Sie delikate Lebensmittel wie Fisch oder Geflügel grillen möchten. Die zusätzlichen Aromen können das Holzbrett durchdringen und Ihrem Essen einen subtilen, aber unverwechselbaren Geschmack verleihen.

Experimentieren Sie mit verschiedenen Kombinationen dieser Aromen, um herauszufinden, welche Ihnen am besten gefallen. Jedes Mal, wenn Sie das Grillbrett benutzen, können Sie so neue Geschmacksrichtungen entdecken und Ihre Grillkünste auf ein neues Niveau heben.

Für weitere Inspirationen zum Grillen besuchen Sie unseren Artikel über Wintergrillen.

Vorteil Beschreibung Beispiel
Bessere Geschmack Das Holz verstärkt den natürlichen Geschmack des Grillguts. Fisch auf einem Zedernholzbrett
Gesündere Zubereitung Durch die langsame Erhitzung auf dem Holz entsteht weniger Rauch. Geflügel auf einem Ahornbrett
Vielfältige Aromen Verschiedene Holzarten bieten unterschiedliche und einzigartige Aromen. Rind auf einem Hickorybrett

Brett aus Wasser nehmen, abtropfen lassen

Das Wasser zieht in das Holz ein, wodurch es schwerer und weniger brennbar wird. Nehmen Sie nun das Brett aus dem Wasser und lassen Sie es gut abtropfen. Es ist wichtig, dass das Brett nicht direkt nach dem Wässern auf den Grill gelegt wird, da überschüssiges Wasser die Temperatur des Grills beeinflussen kann.

 

Stellen Sie sicher, dass keine großen Pfützen auf der Oberfläche des Brettes zurückbleiben. Ein paar Minuten Trocknungszeit reichen normalerweise aus, um diese Schritt vorzubereiten. Lassen Sie es einige Zeit ruhen, damit das überschüssige Wasser vollständig ablaufen kann.

 

Während sich das Brett abtropft, können Sie bereits den Grill auf die richtige Temperatur vorheizen. Das Holzbrett darf leicht feucht bleiben, bevor es auf den Grill kommt – dies verleiht den Lebensmitteln einen besonderen Rauchgeschmack. Denken Sie daran, dass gesättigtes, nasses Holz optimal für die Anwendung ist und die Aromen vollständig aufgenommen werden.

 

Die besten Grillkohleanzünder für müheloses Grillvergnügen können Ihnen dabei helfen, den Grill schneller auf Temperatur zu bringen. Sobald das Brett genügend getrocknet ist, können Sie Ihre vorbereiteten Lebensmittel darauf legen. Die Restfeuchtigkeit im Holz verhindert, dass das Brett zu schnell verbrennt und sorgt dafür, dass der Geschmack von Ihrem Grillgut durchdrungen wird.

Holzbrett direkt auf den Grill legen

Nach dem Wässern sollten Sie das Grillbrett direkt auf den heißen Grill legen. Dies sorgt dafür, dass das Brett den Dampf, der durch die Restfeuchtigkeit entsteht, freisetzt und dadurch ein einzigartiges Aroma an Ihre Speisen abgibt.

Achten Sie darauf, dass das Holzbrett richtig platziert wird, damit es weder kippelt noch wackelt. Das verhindert nicht nur Unfälle, sondern garantiert auch eine gleichmäßige Hitzeverteilung für Ihre Lebensmittel.

Es ist wichtig, das Grillbrett erst dann auf den Grill zu legen, wenn dieser bereits vorgeheizt ist. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass sich das Brett zu stark aufheizt und möglicherweise verbrennt oder bricht.

Holen Sie nun die vorbereiteten Speisen und platzieren Sie sie vorsichtig auf dem noch feuchten Brett. Dieser Prozess sorgt dafür, dass die Aromen des Holzes direkt in die Lebensmittel eindringen und ein unwiderstehliches Geschmackserlebnis erzeugen.

Denken Sie daran, das Brett regelmäßig zu kontrollieren und gegebenenfalls etwas Wasser hinzuzufügen, um übermäßiges Austrocknen zu verhindern. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihr Grillbrett Ihnen lange erhalten bleibt und optimal seine Funktion erfüllt. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Kartoffeln mit oder ohne Schale grillen können.

Lebensmittel auf das nasse Brett geben

Sobald das Brett ausreichend gewässert und abgetropft ist, können Sie Ihre Lebensmittel darauf platzieren. Es ist wichtig, dass das Brett wirklich nass bleibt, um den gewünschten Räuchereffekt zu erzielen und Verbrennungen des Holzes zu vermeiden.

Legen Sie beispielsweise Filets von Lachs, Hähnchenbrust oder Gemüse direkt auf das Brett. Achten Sie darauf, die Lebensmittel gleichmäßig zu verteilen, damit die Hitze optimal an alle Teile gelangt.

Wenn Sie verschiedene Zutaten verwenden, denken Sie daran, dass sich ihre Garzeiten unterscheiden können. Überprüfen Sie daher regelmäßig den Garzustand der Speisen. Ein weiterer Vorteil des Holzbrettes ist, dass es ein zartes Raucharoma an die Lebensmittel abgibt, ohne dass dabei zusätzliche Raucherzeuger notwendig sind.

Nach dem Platzieren der Lebensmittel sollten Sie den Grill mit geschlossenem Deckel weiter betreiben. Das Brett sollte ständig feucht bleiben, also zögern Sie nicht, bei Bedarf etwas Wasser nachzugießen. So garantieren Sie eine gleichmäßige Temperaturverteilung und ein saftig-aromatisches Endresultat.

Indem Sie diese einfachen Schritte befolgen, werden Sie gewiss köstliche und fachgerecht gegarte Grillspeisen genießen können.

FAQs

Kann ich mein Grillbrett mehrmals verwenden?
Ja, Grillbretter können in der Regel mehrere Male verwendet werden, solange sie nicht zu stark verbrannt oder beschädigt sind. Reinigen Sie das Holz nach jedem Gebrauch gründlich und lassen Sie es gut trocknen.
Welches Grillbrett ist am besten für Fisch geeignet?
Zedernholz ist besonders geeignet für Fisch, da es ein mildes, süßliches Aroma erzeugt, das den Geschmack des Fisches wunderbar ergänzt.
Kann ich das Grillbrett im Ofen verwenden?
Ja, Sie können das Grillbrett auch im Ofen verwenden. Achten Sie darauf, es vorher zu wässern und dass der Ofen eine moderate Temperatur hat, um ein Verbrennen des Holzes zu vermeiden.
Wie lange dauert es im Durchschnitt ein Grillbrett vorzubereiten?
Die Vorbereitung eines Grillbretts dauert etwa 1 bis 2 Stunden, da es so lange wässern muss. Anschließend sollten Sie es noch kurz abtropfen lassen.
Kann ich mariniertes Fleisch direkt auf das Grillbrett legen?
Ja, mariniertes Fleisch kann direkt auf das Grillbrett gelegt werden. Die Marinade wird zusammen mit den Aromen des Holzes in das Fleisch eindringen und es besonders schmackhaft machen.
Was mache ich, wenn mein Grillbrett anfängt zu brennen?
Falls Ihr Grillbrett Feuer fängt, entfernen Sie es sofort vom Grill und löschen Sie die Flammen mit Wasser. Verwenden Sie das Brett erst wieder, wenn es komplett abgekühlt und nicht mehr verbrannt ist.
Wie lagere ich ein Grillbrett am besten?
Lagern Sie das Grillbrett an einem trockenen und gut belüfteten Ort. Direkte Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit sollten vermieden werden, um das Holz vor Schimmel und Verziehen zu schützen.
Können Raucherchips anstelle eines Grillbretts verwendet werden?
Raucherchips und Grillbretter haben unterschiedliche Zwecke. Während Raucherchips hauptsächlich dazu verwendet werden, Rauch zu erzeugen, dient ein Grillbrett dazu, Lebensmittel direkt darauf zu kochen und ihnen einen holzigen Geschmack zu verleihen. Beide können jedoch zusammen verwendet werden, um das Grillerlebnis zu verbessern.

Foto: Depositphotos.com @ VadimVasenin

Related Articles